E-Ladesäule am Marktplatz

Gute Nachrichten für die Fahrer von Elektroautos in Vohenstrauß: Auf dem Parkplatz am Marktplatz auf der Höhe der Bushaltestelle gibt es ab jetzt eine neue E-Ladesäule. Die Station mit zwei Ladepunkten ist vom Netzbetreiber Bayernwerk gepachtet. Der Betrieb wird vom Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab gefördert.

Bild: Elisabeth Dobmayer (Der Neue Tag)

Am heutigen Mittwoch nahm Erster Bürgermeister Andreas Wutzlhofer gemeinsam mit Alexander Radlbeck, dem Leiter für Netzbau und Netzkundenbetreuung in der Region Oberpfalz beim Bayernwerk, und der Netzbauleiterin des zuständigen Bayernwerk-Netzcenters Weiden, Katja Lindner, die Ladesäule in Betrieb. Mit vor Ort waren außerdem Stefan Schönberger, der den Ladevorgang und das Abrechnungssystem vorstellte, sowie Außendienstleiter Karl Frey und Verkehrssachbearbeiter Thomas Herrmann von der Stadtverwaltung.

"Wir haben uns für das "Rundum-Sorglos-Paket" des Bayernwerks entschieden, bei dem von der Antragstellung über die Errichtung bis hin zu Wartung und Abrechnung alles vom Bayernwerk übernommen und organisiert wird", berichtete Bürgermeister Wutzlhofer. "Elektromobilität ist ein wichtiges Zukunftsthema und wir sehen dabei die Kommunen in der Schlüsselrolle. Denn hier werden Verkehrskonzepte erarbeitet, hier kommen die Bürger mit Elektromobilität in Berührung", erklärte Alexander Radlbeck das Engagement des Bayernwerks für E-Mobilität.

"Die Ladesäule am Marktplatz verfügt über ein großes 46-Zoll Display, auf dem diverse Partner sowohl Veranstaltungshinweise oder auch Produktwerbung vermarkten können. Autofahrer, die Energie für ihr E-Auto tanken möchten, benötigen zur Verbindung ein Ladekabel mit Typ II-Stecker", erläuterte Stefan Schönberger. Nach erfolgreicher Registrierung kann der Ladevorgang durch Einlesen eines QR-Codes oder mit Hilfe einer RFID-Chipkarte gestartet werden. Diese Karte stellt der Bayernwerk-Partner E-Wald auf Wunsch aus. Der vollständige Ladevorgang beispielsweise eines Renault Zoé mit einer Reichweite von rund 140 Kilometern dauert bei 22 Kilowatt Ladeleistung rund 90 Minuten. Für technische Fragen oder bei Störungen ist eine Hotline täglich 24 Stunden lang zum Festnetzpreis erreichbar.

"Für die technische Unterstützung ist das Netzcenter Weiden der Partner der Stadt. Bei Notfällen stehen Bayernwerk-Servicetechniker jederzeit zur Vor-Ort-Hilfe bereit, das ist im Pachtvertrag so vereinbart", betonte Katja Lindner. Bei der neuen Ladesäule handelt es sich um das Premium-Modell der vom Bayernwerk angebotenen Modelle, die Kunden entweder pachten oder kaufen können.

Die beiden Parkflächen sind Elektrofahrzeugen vorenthalten und dürfen nur während des Ladevorgangs für maximal drei Stunden benutzt werden. Eine entsprechende Verkehrsbeschilderung wird in den nächsten Tagen angebracht.

Links zum Thema:

zurück
nach oben